Ein Instagram Post
The Fudge-Käsekuchen-Torte

 

Hallo ihr Lieben! Als großer Fan von Becks Cocoa Kakaos (@livebeckscocoa) muss ich heute etwas zeigen. Ich hab mich durch das vielfältige Sortiment von Becks Cocoa durchprobiert und genieße gerade den Edel-Kakao THE FUDGE mit Sahnekaramell. 

Momentan mein absoluter Liebling. Ein herrlich cremiger Kakao, welcher einfach wie gemacht für die Advents- und Weihnachtszeit ist.

Während ich mit meiner Tasse heißem THE FUDGE dasaß, kam in mir die Frage auf, was man mit diesem schokoladigen Geschmackshighlight noch so alles zaubern kann. Bei einem weiteren Schluck kam mir dann die perfekte Idee: THE FUDGE soll in einer Käsekuchen-Torte meiner ganzen Familie die Sprache verschlagen. Und was bei meiner Familie klappt, klappt ganz sicher bei allen Geschmacksenthusiasten da draußen. Jetzt wäre ich halt auch nicht ich, wenn ich es für mich behalten würde. Ein einfaches Rezept für euch, damit ihr eure Familie, Freunde oder auch einfach nur euch selbst unwahrscheinlich lecker schokoladig-karamellig verwöhnen könnt.

 

REZEPT

 

Zutaten für Schokoladenböden:

50g Becks Cocoa THE FUDGE

200g weiche Butter

100ml Sahne

1 Becher Creme Fraiche

5 Bio-Eier getrennt

200g gemahlene Mandeln

150g geschmolzene Zartbitter Schokolade

100g Mehl

1 Päckchen Backpulver

 

Zutaten für Käsekuchenböden:

40g Becks Cocoa THE FUGDE

500g Frischkäse

160g Zucker

40g Mehl

150ml Sahne

2 Bio-Eier

 

Außerdem:

1 gehäufter EL Becks Cocoa THE FUDGE

200 ml Sahne

Mein Vorschlag vorneweg: Macht die Böden am Vortag, damit alles gut auskühlen kann, bevor ihr es zusammensetzt. Das sorgt für die nötige Standfestigkeit der Torte. 

 

Zubereitung Schokoladenböden:

Bitte beachten: Wir machen insgesamt drei Schokoladen-Böden. Die Böden werden einzeln, nacheinander in 20er Springformen gebacken. 

Euren Ofen bitte auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Backzeit beträgt ca. 30 bis 40 Minuten pro Boden. Einfach die Stäbchenprobe machen, dann geht nix schief. 

Du vermengst zuerst die weiche Butter und Zucker miteinander und schlägst sie cremig. Dann trennst du Bio-Eier. Das Eigelb rührst du direkt unter die Butter-Zucker Masse. Jetzt darfst du Sahne und Creme Fraiche zur Masse dazugeben und dann nach und nach langsam die gemahlenen Mandeln, Mehl, Backpulver und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Zum Schluss schlägst du das Eiweiß steif, hebst es vorsichtig unter die Masse und verrührst das ganze nochmal. Tadaaaa! Und schon ist der erste Teil der Böden schon gemacht. Nun gibst du ca. ein Drittel der Teigmasse in einer 20er Springform und steckst ihn für 30 bis 40 Minuten in deinen Backofen. Bitte kontrolliere mit der Stäbchenprobe, ob der Teig fertig ist. 

 

Zubereitung Käsekuchenböden:

Bitte beachten: Wir machen insgesamt zwei Käsekuchen-Böden. Wir nehmen wieder eine 20er Springform. Es wäre ratsam eine zweite Springform zu benutzen, damit die Käsekuchenböden in den Formen über Nacht auskühlen können. Deinen Ofen darfst du auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Am Anfang rührst du 250g Frischkäse mit 75 ml Sahne cremig und gibst 80g Zucker, 20g Mehl und die Geheimzutat 20g Becks Cocoa THE FUDGE dazu und rührst fleißig weiter. Dann ab damit in die Springform und rein in deinen Ofen. Nach 20 Minuten ist der Käsekuchenboden Nummer eins fertig. Das gleiche machst du dann bitte nochmal. 

 

Das Zusammensetzen:

Vorab schlägst du 200ml Sahne steif. Bitte teile sie dir auf drei Teile ein. 

Als erstes nimmst du einen Schokoladenboden. Darüber setzt du den Käsekuchenboden. Nun verteilst du einen Teil der Sahne auf dem Käsekuchenboden. Jetzt noch ein Schokoladenboden und ein Käsekuchenboden. Darüber wieder Sahne und oben drauf der letzte Schokoladenboden. Den EL Becks Cocoa THE FUDGE kannst du nun mit der restlichen Sahne verrühren und oben als Highlight draufsetzen.

Nun darfst du deinem schokoladig-käsigen Meisterwerk noch ca. eine Stunde Ruhe in deinem Kühlschrank gönnen, bevor du oder ihr die Torten genießen könnt.

 

 

REEL:

Hast du eine Idee, wie vielfältig die wundervollen 19 verschiedenen Edel-Kakaos von Becks Cocoa auch außerhalb der Tasse zum Genießen genutzt werden können? Nein? Dann schau mal. Nicht nur lecker sondern auch noch Bio und Fair. Die kreative Becks Cocoa Manufaktur lebt diesen Gedanken seit langem. @livebeckscocoa #BecksCocoa

 

Beetroot and Blackberry Muffin with BecksCocoa
A recipe by Klara & Ida