Cantuccini mit einer Tasse Kakao - der Klassiker!

Und so schnell kannst du sie selbst machen.

Flectra image and text block

Kleine Knabberei, die das ganze Jahr schmeckt

Cantuccini (auch Cantucci oder Biscotti di Prato) sind ein traditionelles Mandelgebäck aus der italienischen Provinz Prato nahe Florenz. Sie werden wie Zwieback doppelt gebacken, zuerst als längliche Laibe und dann in Scheiben, wodurch sie mürbe und haltbar werden.

Du kannst deine Cantuccini auch mit Amaretto oder verschiedenen Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Nelken und Sternanis verfeinern oder du nimmst einfach einen Esslöffel Sinnerman forte und zauberst damit ganz einfach Schoko-Cantuccini.

Zutaten

  • 200g Mandeln,
  • 1 Zitrone ganz, unbehandelt
  • 120g Butter, weich
  • 400g Mehl
  • ½Pck. Backpulver
  • 2Pck. Vanillezucker
  • 200g Zucker
  • (1 EL Sinnerman forte für Schoko Cantuccini)
  • 3 Eier 

Zubereitung

Eine Pfanne leich erhitzen und die Mandeln ohne Fett leicht rösten. Die Schale der Zitrone abreiben und zusammen mit den übrigen Zutaten verrühren (gibt einen recht festen Rührteig). Die Mandeln unterkneten.
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Darauf aus der Masse mit bemehlten Händen vier längliche, flache Stränge formen (ca. 5 cm breit).

Jedes Blech bei 175°C 25 Minuten backen.

Die Stränge vom Blech nehmen und mit einem Messer in diagonale Stücke schneiden.

Die einzelnen Stücke flach zurück aufs Blech legen und nochmals für 10 Minuten im Ofen backen.